Freitag

Freitag, 13.12.2019

Zwischen Himmel und Erde – Zwischen After-Work-Party, Knobeltisch und Orgelmusik

 

Der Start des Telgter Dreiklang Marktes steht ab 17:00 Uhr ganz im Zeichen von entspanntem aber sehr lebendigem Start ins Wochenende und Knobeln an 8 Ständen.

Es wird geknobelt in Telgte. Was im Emsland auf jedem Weihnachtsmarkt dazu gehört, hält nun auch zum dritten Mal in Telgte Einzug. An 10 Ständen in der Telgter Altstadt stehen die Knobelstände und zu gewinnen gibt es reichlich. Jeweils 5 Personen bilden eine Knobelrunde und schon kann es losgehen. Mit dem Knobeln lässt sich aber nicht nur gewinnen, sondern es wird gleichzeitig etwas Gutes getan, denn mit dem Erlös aus der Aktion wird in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr in Telgte unterstützt. Die Knobelaktion ist ein Projekt der Knobelhilfe Telgte e.V., Spenden sind natürlich ebenso willkommen und können an den Knobelständen in die Glücksschweinchen gesteckt werden.

Ab 18:30 Uhr wird es dann schwer irisch, denn die Band „Morning Dew“ spielt Bestes von der irischen Insel. Durch flotte Songs und Balladen, Jigs und Reels kann man sich musikalisch auf die grüne Insel entführen zu lassen. Die Gruppe, deren Kennzeichen ein vielseitige instrumentelle Besetzung und teilweise mehrstimmiger Gesang ist,  spielt seit 2010 zusammen. Mitsingen und Mitklatschen bei den Klassikern des Irish Folk sind ausdrücklich erlaubt. In der Besetzung Susanne Roer (Akkordeon), Thom Niehaus (Bass) Wolfgang Sander (Banjo), Klaus Felling (Irish Bozouki), Alfons Westbomke (Boudhran), Bernd Matuszek (Gitarre/ Harp) und Dieter van Stephaudt (Gitarre/ Mandoline)freut sich Gruppe auf einen schönen irischen Event – mit ein paar eingestreuten irischen X-mas –Songs.

Rund 35 Aussteller mit einem breiten Spektrum von Angeboten laden zudem zum Bummeln auf dem Marktplatz und  in der Bahnhofstraße / Steinstraße in Telgte ein. Von Grünkohl bis Glühwein reicht die Palette an kulinarischen Angeboten, die alle bis 22:00 Uhr genutzt werden können.

Der irdische Trubel lässt sich aber auf dem Telgter Dreiklang Markt auf beschauliche Weise unterbrechen; um 19:00 Uhr findet in der Propsteikirche ein besonders gestalteter Gottesdienst bei Kerzenschein statt, ab 21:00 Uhr wird zum besinnlichen Tagesabschluss bei Orgelmusik eingeladen.

Peter Mack spielt am Freitagabend ein Orgelkonzert an der dreimanualigen Breilorgel der Telgter Propsteikirche. Passend zum Motto „Zwischen Himmel und Erde“ erklingt virtuose Orgelmusik im Wechselspiel mit lyrischen Werken der Romantik.

Das Konzert dauert gut 30 Minuten, so dass die Zuhörer den Eröffnungsabend des Telgter Dreiklangmarktes noch mit einem Glühwein in der Innenstadt beschließen können.

Die Illumination der Propsteikirche, des Heimathauses und des alten Rathauses schafft an allen drei Tagen Zentren der optischen Wärme und betonen gleichzeitig den besonderen Charakter dieser Bauten in der Telgter Altstadt.

Die Illumination wird von den Stadtwerken Ostmünsterland in besonderer Weise unterstützt.