Samstag

Zwischen Himmel und Erde – Zwischen Fackelschein und Weihnachtskonzert

 

Am Wochenende lädt der Telgter Dreiklang Markt ein, am Samstag einen ruhigen und sinnlichen Adventstag zu erleben und sich der Atmosphäre des Marktplatzes hinzugeben.

Weihnachtsschein wird den Marktplatz in ein romantisches Ambiente tauchen und dem Besucher einen angenehmen Ort zum Bummeln und Verweilen bieten. Viele der Geschäfte in der Altstadt haben an diesem Samstag lange geöffnet, die Aussteller auf dem Marktplatz sind am Samstag von 12:00 bis 21:00 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr für alle Besucher da. Das Spektrum der Aussteller ist breit gefächert, sodass für jeden Gast des Marktes etwas Passendes dabei sein sollte.

Für das Leuchten der Kinderaugen dürfte der adventliche Zug durch die Altstadt sowie das Singen der Adventslieder an der Krippe vor dem Heimathaus am Samstag und am Sonntag ein besonderes Highlight werden.

Glühwein, Kaffee, Tee, Kakao, Waffeln und Kuchen gehören ebenso zum kulinarischen Sortiment, wie Grünkohleintopf und Erbsensuppe.

In der Propsteikirche findet um 17 Uhr eine mit Kerzenlicht besonders gestaltete Vorabendmesse statt; um 19:30 Uhr lädt dann das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium zum schon traditionellen Weihnachtskonzert in die Kirche ein. Über 130 große und kleine Musikerinnen und Musiker verzaubern die Zuhören mit einem breit angelegten Programm an adventlicher Musik. Vor dem Konzert in der Kirch sind ab 18:30 Uhr die Turmbläser zu hören, die vom Turm der Propsteikirche adventliche Musik über die Stadt erschallen lassen. Die Illumination von Kirche, Kapelle und altem Rathaus lässt den Telgter Dreiklang Markt in besonderem Licht erscheinen.